Ein fröhliches, neues Jahr!

31. Dezember 2016

Wir wünschen Euch ALLEN ein erfolgreiches, gesundes und FRÖHLICHES, NEUES JAHR!​

Danke an alle, die uns aus der ganzen Welt unterstützen, ihr habt das Leben vieler Menschen positiv verändert!

Hier ist ein Foto aus frühen Tagen.

Weihnachtsfest in der Schule

25. Dezember 2016

Ein sehr erfolgreiches Schuljahr ist zu Ende gegangen und die Kinder, deren Eltern sowie sämtliche Angestellte des Milele Education Centre freuen sich jeweils besonders auf diesen Anlass: die Weihnachtsfeier in der Schule! Wieder einmal wurden den Kindern und Eltern der Schule eine grosse Freude zum Weihnachtsfest bereitet, denn auch dieses Jahr gab es Menschen, die ein grosses Herz für das Milele Education gezeigt haben: ein grosses DANKESCHÖN an Sandro SteimerGerardo Palmisano & Nicolas Kleiner für Euren Beitrag zum Weihnachtsfest! Ein Höhepunkt des diesjährigen Festschmauses war die Glacé, die an alle verteilt wurde. Seht Euch die Bilder an, was für ein Tag für unsere Schule!

 

Im Namen von FOREVER KIDS KENYA und dem MILELE EDUCATION CENTRE danken wir ALLEN, die uns bisher in jeglicher Art unterstützt haben und wünschen allen fröhliche Weihnachten und ein glücklickes, neues Jahr! <3

Weitere Bilder sind auf der Facebook Seite unserer Partnerschule zu finden.

Weihnachts Aktion

29. November 2016

Bist Du auf der Suche nach einer Weihnachtsgeschenkidee? Weisst Du nicht, was Du Dir zur Bescherung wünschen sollst? Oder suchst Du noch ein passendes Geschenk für einen geliebten Menschen? Wir haben die passende Idee für Dich!

Sekundarschul-Stipendien für unsere Schüler

Mit Deinem Beitrag ermöglichst Du den besten Schülerinnen/Schülern unserer Partnerschule Milele Education Centre, nach ihrem Primarschulabschluss eine Sekundarschule in Mombasa zu besuchen. Mit einer Spende von nur 30 CHF zahlst Du den Schulbeitrag einer Schülerin/eines Schülers für einen ganzen Monat.

 

Hilf auch Du mit, Jugendliche mit Bestleistungen zu fördern, welche aufgrund ihrer Herkunft aus armen Verhältnissen, Ihre Ziele nicht selbstständig verwirklichen können. Die Absolvierung der Sekundarschule (4 Jahre) ist ein wichtiger Schritt für die Kinder, dem harten Alltag im Slum zu entkommen.

Schicke einfach eine Email mit dem Betreff „Weihnachtsgeschenk“ und Deinen vollständigen Kontaktangaben an foreverkidskenya@hotmail.com und teile uns mit, welchen Betrag Du (für die Sekundarschulausbildung) beisteuern möchtest.

 

Falls Du gerne im Namen einer geliebten Person spenden willst, teile uns bitte den Namen dieser Person und Deinen eigenen Namen mit und wir werden Dir ein Weihnachtsgeschenkzertifikat zum Verschenken ausstellen.

Vielen herzlichen Dank für Deine wertvolle Unterstützung!

Dein Forever Kids Kenya Team

Letzter Schultag

15. November 2016

Das 4. Jahr im Milele Education Centre ist zu Ende gegangen und wie üblich wurden alle Eltern zu einem Infotag eingeladen, wobei die Kinder sie zu Beginn mit Gesängen, Gedichten, Tänzen und Akrobatik unterhalten haben. Es wurde eine Zeremonie für die Kindergarten Klasse 3 veranstaltet, wobei sie den Kindergarten verlassen und nun bereit sind, in die Primarschulausbildung einzutreten. Den jeweils besten 3 Schülern jeder Klasse wurden Preise übergeben, und dieses Mal hat ein lokaler Sponsor gute Schul-Lederschuhe beigesteuert, während das Milele Education Centre noch ein paar Schuluniformen in die Preiskategorie dazugetan hat. Als kleiner Höhepunkt wurde erstmals ein "Showroom" eingerichtet, wo die Eltern selbstgemachte Weihnachtskarten der Kinder bestaunen konnten und durch eine Foto-Slideshow an einem Fernseher die Entwicklung der Schule seit Beginn verfolgen konnten. Alles in allem ein erfolgreicher und fröhlicher Tag für alle Beteiligten!

Um die Fotos anzusehen, klicken Sie bitte auf die Facebook Page unserer Partnerschule.

Grosse Besuche aus der Schweiz

9. November 2016

Gegen Ende des aktuellen Schuljahres war einiges los im Milele Education Centre und viele Besucher waren gleichzeitig in der Schule anwesend. Es wurden wundervolle Tage mit Raphaël & Nico von Share A Dream, der Kaufmann und der Blaser Familie aus der Schweiz verbracht. Danke an alle Beteiligten, die die letzten Schultage dieses Jahres sehr erinnernswert gemacht haben. Ahsanteni sana na karibu tena (Danke vielmals und jederzeit wieder willkommen)!

Für weitere Bilder klicken Sie bitte auf die Facebook Seite unserer Partnerschule.

Abschlussprüfungen der 8.-Klässler

1. November 2016

Die Abschlussprüfungen stehen an! Die zweite 8. Klasse/Abschlussklasse überhaupt des Milele Education Centre beginnt heute ihre 3-Tages Prüfungen. Es ist der Moment, in dem sich die 8 Jahre lange Primarschulausbildung auszahlen wird. Hoffen wir auf gute Resultate und eine vielversprechende Zukunft für unsere youngsters!

Willkommen Share A Dream!

20. Oktober 2016

Wir heissen Raphaël & Nico von Share A Dream im Milele Education Centre willkommen! Sie haben eine Woche bei unserer Partnerschule in Mombasa  verbracht und wir danken Ihnen für ihre Zeit und ihre Bemühungen. Auf eine neue Zusammenarbeit! Was daraus entstehen wird, werdet ihr noch erfahren. Seht, welche Erfahrungen sie im Milele Education Centre gemacht haben.

Klicken Sie auf die Facebook Seite von Share A Dream, um ihre Posts vom Milele Education Centre zu lesen.

Party Safari 4 - die Pics sind da!

16. Oktober 2016

PARTY SAFARI 4 IM WERKK BADEN, 24.09.2016

Die Partypics sind da! Danke an Alle, die vorbeigeschaut und uns unterstützt haben! Auf ein Neues im nächsten Jahr...

Alle Bilder sind auf unserer Facebook Seite zu sehen.

Kleine Überraschung

10. Oktober 2016

Vor ein paar Tagen hat eine Freundin der Schule, Dianne, das Milele Education Centre besucht und eine kleine Überraschung für die Kinder mitgebracht. Etwas, das sie noch nie zuvor probiert haben. Sie wurden in grossen Packungen gebracht, in verschiedenen Farben und Geschmacksrichtungen - die Kinder liebten es! Ein grosses Dankeschön geht an Dianne, die die Snacks vom Rotary Club Mombasa mitgebracht hat!

Auf der Facebook Seite unserer Partnerschule könnt ihr weitere Bilder ansehen.

Schulausflug

20. September 2016

Letzte Woche haben die unteren Primarklassen einen Tag voller Spass verbracht. Es war der letzte Schulausflug dieses Jahres und dieses Mal konnten sich die Klassen 1, 2 und 3 vergnügen. Für die höheren Primarklassen haben wir Ausbildungsausflüge durchgeführt, während für die unteren Primarklassen das Vergnügen im Vordergrund stand. Sie besuchten also den Mombasa Luna Park und die Kinder haben einen Tag erlebt, den sie so schnell nicht vergessen werden!

 

Um weitere Bilder dieses Freudentags zu sehen, klicken Sie bitte auf die Facebook Seite unserer Partnerschule.

Turniertag

29. August 2016

Wieder einmal ist Sporttag. Aber dieses Mal war etwas anders: es war ein Turnier gegen eine Schule aus der Nachbarschaft: Paintrose. Unsere Kinder sind in blau zu erkennen, Paintrose in violett. Seht ihr, wie gut unsere Kinder und Angestellten ausgesehen haben? Dank den Schenkungen von Leandra Sherilyn und ihren Freundinnen sehen die Kinder und Angestellten unserer Schule einheitlich und vor allem super cool aus! Vielen Dank an Leandra und ihre girls!

 

Um weitere Bilder dieses Turniers zu sehen, klicken Sie bitte auf die Facebook Seite unserer Partnerschule.

Schulausflüge

13. August 2016

Wow! Die ersten Schulausflüge für alle Primarschulklassen finden endlich statt! In der ersten Runde besuchten die 4. bis 6. Klasse Haller Park in Mombasa, ein Natur- und Tierpark, welches vom Schweizer Dr. René Haller erstellt wurde. In der zweiten Runde besuchten die 7. und 8. Klasse Fort Jesus, welches ein UNESCO Weltkulturerbe ist, sowie das Mombasa Butterfly House. Für beide Gruppen waren es interessante, aber vor allem bildende Ausflüge, alle Kinder machten ihre eigenen Notizen. Am Ende des Tages gingen alle müde, aber aufgeregt nach Hause, mit vielen neuen Geschichten, die sie ihren Eltern erzählen konnten. Diese Schulausflüge wären nicht möglich ohne die Unterstützung der Sekundarschulklassen aus Niederweningen! Danke an euch und an Peter Derks - Asante sana!

Worte von unserem Volunteer Madam Alex

4. August 2016

Wie die Zeit vergeht! "Madam Alex", unsere Volunteerin, gemocht von allen in der Schule, ist bereits wieder zurück nach Deutschland gereist. Sie verliess aber die Kinder sowie die Angestellten mit vielen glücklicken Momenten und Erinnerungen und alle erwarten den Tag, an dem sie wieder zurück kommen wird. Alle vermissen sie bereits! Wir sagen DANKE für Deine wertvolle Zeit, die Du mit allen in der Schule verbracht hast! <3

 

Hier könnt ihr lesen, wie sie das Volunteering mit uns erlebt hat:

 

Als ich im Mai 2016 Pia Kaufmann kennenlernte und über das Milele Education Centre erfuhr, war ich sehr angetan. Die Tatsache, dass es eine, von einem schweizer Verein unterstützte, Schule in Mombasa ist, hat mich auf Anhieb total begeistert. Da ich selbst Lehrerin in Deutschland bin, fiel die Entscheidung vier Wochen nach Mombasa zu gehen innerhalb von zwei Wochen. Dank der überragenden Kooperation von Nadja und Mark war es möglich, bereits Ende Juni mit dem Volontariat zu beginnen. Sie halfen mir bei der Organisation der Unterkunft und informierten mich über Kenia bzw. Mombasa und das anstehende Schulprogramm. Diese Tatsachen erleichterten die anfänglich vorhandene Aufregung meinerseits. Erstmal in Mombasa angekommen, wurde ich netterweise von den beiden am Flughafen abgeholt und in das Hostel gebracht, wo wir alles wichtige besprechen konnten. Am nächsten Tag ging es schon auf dem Motorbike zur Schule, die sich mitten in einem sehr armen Teil des Nyali Viertels befindet, dem sogenannten “village”. Ich wurde als Erstes dem Staff und den anwesenden Schülern vorgestellt. An diesem Tag war ein Teil der Schüler abwesend, da sie einen Auftritt bei einem Festival hatten. Die Schüler der Klassen 4 bis 8 hatten einen Sporttag, so hatte ich die Gelegenheit, das vielseitige Engagement der Schule zu erleben. Die erste Hälfte des Tages verbrachte ich in der Schule und sah mich um bzw. unterstützte die Lehrer, wo ich konnte und den Rest des Tages durfte ich mit den am Festival teilnehmenden Schülern verbringen und ihren wunderbaren Auftritt erleben. Die darauffolgenden Wochen vergingen wie im Flug. Ich genoss es täglich bei und mit den Kindern und Lehrern zu sein. Ich unterrichtete mehrere Unterrichtsstunden pro Tag und lernte so nebenbei unheimlich viel über Kenia, dessen Leute und ihre Mentalität. Ich wurde mit positiver Energie überhäuft und es bemühte sich ausnahmslos jeder um mein Wohlbefinden an der Schule. Die Zeit in Milele hat mich und mein Leben ungemein bereichert. Ich bin dankbar und glücklich, diese Erfahrung machen zu dürfen. Die Schule ist eine grossartig geführte Institution und man kann es nicht besser ausdrucken als mit dem äusserst passenden Schulmotto: “Milele Education Centre opens hearts, minds & doors!”. Danke nochmal für diese unvergessliche Zeit!

 

Um weitere Bilder zu sehen, klicken Sie bitte auf die Facebook Seite unserer Partnerschule.

Besuch aus der Schweiz

3. August 2016

Letzte Woche hatten wir speziellen Besuch aus der Schweiz in Mombasa! Andrea Küng und Marina Möckel haben zwei Tage in der Schule verbracht und die Zeit mit den Angestellten und vor allem mit den Kindern genossen, die nicht genug von ihnen haben konnten :-) Es wurden viele Fotos gemacht, Fragen gestellt, Geschichten erzählt etc. Wir sagen danke für die gesponserten Früchte, aber vor allem für die Zeit, die ihr bei der Schule verbracht habt! Alle dort hoffen, Euch wieder in der Schule begrüssen zu dürfen, KARIBU TENA (Welcome again)!

 

Für weitere Bilder klicken Sie bitte auf die Facebook Seite unserer Partnerschule.

Neue Volunteerin "Madam Alex"

14. Juli 2016

Wir heissen unsere neue Volunteerin "Madam Alex" herzlich willkommen im Milele Education Centre und freuen uns auf die zahlreichen Stunden, in denen Wissen, Kreativität, Ideen ausgetauscht und auch wundervolle Erinnerungen kreiert werden!

 

KARIBU SANA (Willkommen)!

 

Um weitere Bilder zu sehen, klicken Sie auf die Facebook page unserer Partnerschule.

Video des Musik Festivals

7. Juli 2016

Wie bereits angekündigt präsentieren wir das Video mit den Auftritten der Kinder des Milele Education Centre am diesjährigen Musikfestival in Kenia. Nehmt Euch die Zeit, das etwas längere Video anzuschauen. Für Personen, die nicht vertraut sind mit traditionellen, afrikanischen Tänzen und Liedern, wird es eine Freude sein, das Video anzuschauen! In der zweiten Runde konnten sie leider nicht mehr den ersten Platz in ihren Kategorien sichern, daher endet hier das Musikfestival für das Milele Education Centre. Für nächstes Jahr werden sie noch besser vorbereitet wieder teilnehmen können! In diesem Jahr haben sie in drei verschiedenen Kategorien teilgenommen, in der Reihenfolge des Videos, hier die Erklärungen dazu:

1. SEBULE SEBULE (Good bye): Ein traditioneller Tanz der Luhya (der grösste Stamm Kenia's), welcher bei Hochzeitszeremonienen vorgetragen wird. Die Dorfgemeinschaft trifft sich, um der Braut Ratschläge und Geschenke zu geben, bevor sie sie verabschieden und zur neuen Familie los senden. Es ist für alle ein fröhlicher Moment.

2. SHINANYENZO (Geist oder die lebenden Toten): Ein Folkslied des Luhya Stammes (von der Idakho Gemeinschaft). Es geht um eine Familie, die bereits länger zuvor von einem Geist heimgesucht wurde. Nun ist der Geist zurück und hat die Familie erneut aufgesucht. Die Schwieger-Tochter fürchtet diesen Geist und beschliesst, ihre neue Familie zu verlassen und zu ihren Eltern zurückzugehen. Sie verweigert somit die vollzogene Heirat, nachdem das traditionelle Brautgeld bereits bezahlt wurde.

3. HAMBA KU YESU (Komm zu Jesus und Du wirst gerettet): Ein geistliches Folkslied des Luhya Stammes. Es geht um Themen wie Heilung, Wiederauferstehung und Kreuzigung. Zu diesem Lied haben sie den Stil der Israel Nineve Kirche verwendet (musste angegeben werden).

Das Video ist hier zu finden.

Weitere Bilder sehen Sie auf der Facebook Seite unserer Partnerschule.

Musik Festival

24. Juni 2016

GROSSARTIGE NACHRICHTEN! Es ist Zeit, das kleine "Geheimnis" zu lüften, welches vor kurzem angesagt wurde: Zum ersten Mal seit Milele Education Centre's Existenz haben sie am jährlichen Musikfestival (Einsteiger-Level, Bezirk-ähnlich) teilgenommen. Für 3 verschiedene Kategorien haben sie sich angemeldet. Unglaublich aber wahr, bei zwei Kategorien konnten sie den ersten Platz belegen, und bei der letzten Kategorie haben sie sich den zweiten Platz gesichert! Es zeigt ihnen, dass es keine Rolle spielt, wer sie sind oder woher sie kommen, ob Ressourcen vorhanden sind oder nicht, ALLES IST MÖGLICH! Wir sind sehr STOLZ auf unsere Kinder! Ein grosses Dankeschön geht an die Trainerin Madam Grace, die sehr hart mit den Kindern gearbeitet hat und sie so weit gebracht hat! Für die gewonnenen Kategorien gehts nächste Woche weiter mit dem nächsten Level (Kanton-ähnlich), welches dann bei erfolgreicher Teilnahme bis zum nationalen Level weitergehen wird, wo die Aufführungen in der Hauptstadt Nairobi stattfinden werden.

 

Die Bilder des Festivals sind ansteckend, man fühlt richtig die Freude der Kinder, nicht wahr? Heute Nacht werden sie mit lächelnden Gesichtern einschlafen... Die Videos der Aufführungen werden hier in Kürze ebenfalls gepostet!

 

Auf der Facebook Seite unserer Partnerschule sind alle Bilder des 2-Tages Musik Festivals anzusehen.

Ein kleines Geheimnis...

14. Juni 2016

Pssst! Da tut sich etwas im Milele Education Centre... Könnt ihr erraten, was? Schon sehr bald werden wir es bekannt geben...

P.S. Es ist bewundernswert und auch sehr unterhaltsam, wie unsere Kleinsten zu unseren Grossen aufschauen und wie sie sein wollen, indem sie ganz einfach alles kopieren, was sie von den Grossen sehen!

Um das Video zu sehen, gehen Sie bitte zur Rubrik "Social Media", danach unter "Youtube".

Staatliches Impfprojekt

19. Mai 2016

"Masern ist eine der ansteckendsten Krankheiten, die es weltweit gibt. Die Impfung dagegen ist ein wichtiger Faktor zur Vermeidung von Todesfällen sowie Invalidität unter jungen/kleinen Kindern weltweit. Wird die Impfung gegen Masern und Röteln bei den Kindern nicht durchgeführt, werden sie einem hohem Gesundheitsrisiko ausgestellt, welches Lungenentzündung, Durchfall, Taubheit, Blindheit, Gehirnschäden und Herzbeschwerden verursachen kann."

 

Kenia hat am Montag eine nationale Impfkampagne gestartet. Während 9 Tagen werden 19 Millionen Kinder im ganzen Land gegen Masern und Röteln geimpft (involviert sind Kinder zwischen 9 Monaten und 15 Jahren). Gleichzeitig wird auch eine Entwurmungskur durchgeführt. Dieses Projekt wird vom kenianischen Staat und der UN gesponsert. Die Kinder des Milele Education Centre waren einer der ersten Schüler, die geimpft wurden. Die meisten Kinder waren gar nicht froh um die Impfaktion, werden aber die Notwendigkeit verstehen und dankbar sein, wenn sie älter werden. Andere Kinder waren mutig und haben keinen Ton von sich gegeben, als sich die Impfspritze näherte.

 

Schaut Euch die Bilder des Impftags auf der Facebook Seite unserer Partnerschule an!

Aktivitäten während den Schulferien

11. Mai 2016

Das zweite Trimester dieses Jahres hat begonnen und wir möchten Euch zeigen, was im Milele Education Centre während den Schulferien los war. Der zweite, professionelle Teambuilding event hat stattgefunden. Mit neuen Aktivitäten, intensiverem Teamwork und viel Spass und Gelächter, haben alle Beteiligten diesen Tag sehr genossen, aber auch viel gelernt und profitiert. Natürlich hat nach dem Teambuilding wieder das obligatorische Bowling spielen stattgefunden. Es war nicht nur der Tag des Teambuilding, sondern auch der Tag, an dem alle Angestellten ihr neues Staff Poloshirt bekommen haben. Mit dem neuen Schulmotto auf dem Rücken: OPEN HEARTS, OPEN MINDS, OPEN DOORS. Wir lieben das neue Schulmotto!

 

Mehr Bilder sind auf der Facebook Seite unserer Partnerschule zu sehen.

Ein etwas anderer Sporttag

15. April 2016

Wieder einmal war der Sporttag fällig, jedoch diesmal war es anders. Die bisherigen Sporttage wurden von allen immer sehr genossen, aber manchmal muss man die Routine brechen und neues ausprobieren. Diesmal, zum ersten Mal im Milele Education Centre, wurde ein Spass & Spiele Sporttag durchgeführt. Und sie allen hatten unglaublichen Spass! Einige von Euch erinnern sich eventuell noch gewisse "Kinderspiele" aus der eigenen Kindheit. Wir gewähren Euch hier einen Einblick, wie der coole Tag verlaufen ist.

Das Video ist auf Youtube anzusehen, klicken Sie am Anfang der News auf die Rubrik "Social Media".

Und für weitere Fotos dieses ereignisreichen Tages klicken Sie bitte auf die Facebook Seite unserer Partnerschule.

Süssigkeiten für unsere Süssen

5. April 2016

Ein heimlicher Sponsor hat Lollipops für die ganze Schule mitgebracht. Etwas kleines, einfaches, jedoch im Leben eines Kindes eine Riesenfreude! Maisha ni tamu sana (das Leben ist sehr süss)!

 

Weitere Bilder der Kinder und ihren Lollipops finden Sie auf der Facebook Seite unserer Partnerschule.

Frohe Ostern!

27. März 2016

"Wir lieben unser Mittagessen! Mit Mombasa's momentaner extremer Hitze lässt uns unsere Lehrerin draussen im Freien zu Mittag essen, unter dem Schatten unseres grossen Mangobaums. Es macht viel mehr Spass draussen und wir haben mehr Platz zum Spielen. Und unser Essen ist grossartig, Reis mit Kokosnuss-Bohnen und zum Dessert Bananen, yippieh! Dies war unser letzter Tag vor den langen Feiertagen, wir wünschen allen FROHE OSTERN!"

 

Die Kindergarten Klassen des Milele Education Centre

 

Weitere Bilder finden Sie auf der Facebook Seite unserer Partnerschule.

Feld & Strand Sporttag

14. März 2016

Der erste Sporttag dieses Jahres hat stattgefunden! Die Hitze in Mombasa ist momentan fast unerträglich, weshalb der Sporttag nicht wie die letzten Male ganztags am Strand stattfinden konnten. Die erste Hälfte wurde auf dem öffentlichen Feld vorgetragen, wo wenigstens ein kleiner Schatten vorhanden war, während die zweite Hälfte, nach dem Mittagessen, am Strand verbracht wurde. Oh der Strand, jedermann's Favorit!

 

Weitere Bilder dieses Freudentages finden Sie auf der Facebook Seite unserer Partnerschule.

Nächster Schritt: Sekundarschule

3. März 2016

Ein weiterer Meilenstein wurde im Milele Education Centre erreicht! Die allererste 8. Klasse des letzten Schuljahres ist bereit für den nächsten wichtigen Schritt: die Sekundarschule. Der Anmeldungsprozess beginnt jeweils Ende Februar und wir haben bereits einige der 8. Klässler unterstützt, damit sie überhaupt in die Sekundarschule eintreten können. Es waren glückliche Momente, als die Schüler in neuer Uniform mit ihren Eltern für unser Foto posierten (obwohl es die meisten nicht zeigen, in Kenia wird auf den Fotos normalerweise nicht gelacht). Sie selbst waren stolz, dass sie diesen nächsten wichtigen Schritt gehen können!

Weitere Bilder dieses wichtigen Ereignisses  finden Sie auf der Facebook Seite unserer Partnerschule.

Und die Schwimmlektionen haben begonnen!

22. Februar 2016

Nach Worten folgen nun Handlungen: letzte Woche wurden die Schwimmlektionen im Milele Education Centre nach einer sehr langen Pause wieder eingeführt! Obwohl Mombasa an der Küste liegt, können die meisten Kinder nicht oder nicht richtig schwimmen. Dies soll geändert werden! Auch haben fast alle Schüler das erste Mal ein öffentliches Schimmbad betreten. Es wurde also höchste Zeit für die Einführung der Schwimmlektionen! Die 7. und 8. Klasse haben den Start gemacht.

 

Weitere Bilder dieses Freudentages finden Sie auf der Facebook Seite unserer Partnerschule.

Endlich wieder Schwimmlektionen

17. Februar 2016

Es ist wieder Zeit für Schwimmlektionen! Nach einer langen Pause von etwas mehr als 2 Jahren werden die Schwimmlektionen sehr bald wieder im Milele Education Centre eingeführt... Wir danken dem SCHWIMMBAD TELLI in AARAU für die gesponserten Artikel, welche liegengelassen wurden und keine Eigentümer mehr fanden. Mit diesen Hilfsmitteln macht es mehr Spass und schwimmen lernen wird einfacher.

Nachwuchs im Milele Education Centre

12. Februar 2016

Das Milele Education Centre hat Nachwuchs bekommen und stellt die diesjährigen Sprösslinge vor: die neue Babyklasse! Im Alter von 2 1/2 und 4 Jahren starten sie nun ihre langjährige Ausbildung. Wir heissen sie willkommen und hoffen, dass sie noch die nächsten 12 Jahre bei uns sein werden, um ihre Primarschulausbildung abzuschliessen.

 

Weitere Bilder dieses Freudentages finden Sie auf der Facebook Seite unserer Partnerschule.

Freiwilligeneinsatz beim Milele Education Centre

5. Februar 2016

Gegen Ende des letzten Schuljahres hatten wir wieder einen Volunteer vor Ort im Milele Education Centre in Mombasa. Es war ein kurzer, aber sehr intensiver Einsatz. Lest hier, wie es Nadine ergangen ist und welche Eindrücke sie während ihrem Aufenthalt in Kenia und in der Schule erlebt hat:

 

Seit meiner Kindheit habe ich davon geträumt, einmal nach Afrika zu gehen. Als Kind hatte ich Kontakt zu einer Bekannten, Margrit Fuchs, welche Jahrzehnte lang Waisenhäuser in Rwanda gebaut und geleitet hatte. Ich war leider noch zu jung um sie begeleiten zu können. Es blieb mir nur noch übrig, sie an den Flughafen zu bringen, wenn sie nach Rwanda ging oder sie abzuholen, wenn sie zurückkam. Leider lebt sie heute nicht mehr, da sie 2007 im stolzen Alter von 90 Jahren verstorben ist.

 

Trotzdem war für mich der Zeitpunkt gekommen, mich auf das Abenteuer Afrika einzulassen. Mir wurde an meiner Schule, an der ich als Kindergärtnerin arbeite, ab den Herbstferien rund 3 Monate unbezahlten Urlaub bewilligt. Ich habe mich bewusst dazu entschieden, nicht möglichst viele Länder von Afrika zu bereisen, sondern mich auf ein bis zwei Länder einzuschränken und dafür richtig anzukommen. So habe ich mir erhofft, durch einen Volunteer Einsatz möglichst tiefere Einblicke in das Land, Leben und die Kultur zu erhalten. Erfreulicherweise habe ich dann mit der Schule von „Forever Kids Kenya“ die perfekte Organisation für meine geplante Reise gefunden. Ich hatte das grosse Glück, dass ich Nadja & Mark (Präsidentin & Gründer der Schule) noch vorgängig in der Schweiz für einen persönlichen Austausch treffen konnte. Von Beginn an hatte ich ein gutes Bauchgefühl und fand die beiden super sympathisch. Die Vorfreude stieg von Woche zu Woche mehr und ich konnte den Kontakt zu Nadja per Mail weiterhin aufrecht halten um weiteres zum bevorstehenden Aufenthalt zu klären. Das kam mir persönlich zu gute.

 

Im Oktober war es dann so weit und nach einer Woche Zwischenstopp auf Zanzibar, bin ich dann am Flughafen von Mombasa von Nadja & Mark abgeholt worden. Ich habe es sehr geschätzt, mit ihnen den ersten Abend zu verbringen und fühlte mich bereits super aufgehoben. Da die Schule am nächsten Tag aufgrund eines Feiertages geschlossen blieb, haben sich Nadja & Mark die Zeit genommen, mir die Umgebung zu zeigen. Es war toll, mit ihnen gemeinsam die Stadt von Old- und New-Town, sowie auch den Markt, das Essen usw. zu erkunden. Ich habe ihre Anwesenheit sehr genossen und habe noch versucht, möglichst viele Fragen zu stellen, da die beiden einige Tage später für einen kurzen Trip abreisten. Auch wenn sie danach nicht mehr direkt vor Ort waren, hatte ich Mister Godfrey als Ansprechperson und fühlte mich gut aufgehoben.

 

Am Mittwoch war mein erster Tag an der Schule. Bereits der Weg dorthin mit einem Motorbike oder Tuk Tuk war für mich total neu und ich war sehr angetan von all den Eindrücken rundherum. Die Gegensätze von arm und reich sind in diesem Viertel nicht zu übersehen und je mehr wir uns der Schule annäherten, desto mehr war die Umgebung von Blechhütten geprägt. Natürlich waren mir die Bilder von den Slums oder der Schule bereits bekannt und ich war darauf gefasst, trotzdem ist es immernoch sehr eindrücklich, wenn man sich dann plötzlich mitten drin befindet.

 

Die Schulzimmer sind logischerweise kein Vergleich zu dem, was wir uns gewohnt sind. Sie sind sehr einfach gebaut und ausgestattet, sehr klein und eng, mit grosser Anzahl an Kindern. Für mich war es wirklich bewundernswert, wie die Kinder und Lehrer unter solchen Voraussetzungen, mit so wenig, arbeiten und lernen können. Ich habe mich beim Unterrichten immer mal wieder selber erwischt, wie ich mich vom Gesang oder vom lauten Repetieren von den anderen Klassen nebenan ablenken liess.

 

Während der ersten zwei Tage durfte ich in alle Klassen reinschnuppern, um mich danach für eine Klasse zu entscheiden. Es war toll, frei wählen zu dürfen. Eigentlich dachte ich, dass für mich bestimmt der Kindergarten die richtige Stufe sein wird, da sie mir bereits vertraut ist. Die ersten Tage verbrachte ich im Kindergarten, die restliche Zeit zog mich meine Neugier dann in die 3. Klasse.

 

Im Kindergarten war ich total fasziniert von der Art wie die liebenswürdige Madame Racheal unterrichtete. Der Unterschied zu meiner Arbeit in der Schweiz ist enorm, da bei uns der Kindergartenalltag besonders von Spielsachen und somit vom Freispiel geprägt ist. Da in Kenia viele dieser Mittel nicht vorhanden sind, ist die Wandtafel ein zentrales Element. Dadurch haben die Kinder schon sehr früh Kontakt zu Zahlen und Buchstaben.

 

Madame Racheal hat die Kinder jedoch immer wieder auf eine spielerische Art motiviert und sie auch durch Lob (z.B. mit einem Lied) versucht zu bestärken. Für mich hatte sie die perfekte Mischung von freundlich und dennoch konsequent sein umgesetzt. Ich schätzte nicht nur Madame Racheal’s Arbeitsweise, sondern habe auch sie als Person ganz lieb gewonnen. Da in diesem Alter die disziplinarische Arbeit und Erziehung, genauso wie bei uns, sehr grundlegend ist, war es für mich dann doch eine angenehme Abwechslung, auch noch bei den älteren Kindern unterrichten zu können.

 

Die längste Zeit habe ich dann also in der 3. Klasse verbracht. Dort habe ich mich genau am richtigen Ort gefühlt, da die Kinder bereits etwas älter sind, sehr gutes English sprechen und total kommunikativ sind. Die Lehrerin Madame Rebeccah und ich haben so gut harmoniert zusammen und konnten sehr voneinander profitieren. Die Lektionen haben wir uns aufgeteilt und wir konnten uns super ergänzen. Ich glaube, dass dies die Kinder auch fühlen konnten und das brachte allgemein eine fröhliche Stimmung. An manchen Tagen, an denen Madame Rebeccah abwesend war, habe ich die Klasse ganz übernehmen können. Dadurch wurde ich gefordert und es brachte mich den Kindern sehr nahe. Da die Stunden gewohnt nicht sehr abwechslungsreich und hauptsächlich aus abschreiben der Tafel oder repetieren bestanden, konnte ich die Klasse sehr schnell durch meine eigene Gestaltung der Lektionen begeistern. Ich erlebte die Gruppe plötzlich sehr aktiv und lebendig. Es war eine wahre Freude, ihnen Wissen zu vermitteln, da sie sich so offen und interessiert am Unterricht beteiligten. Ich könnte ja noch so vieles davon erzählen… Die Kinder haben mich wirklich zu tiefst berührt und mich mit ihrer Lebensfreude und Energie angesteckt. Wie oft wir wohl zusammen gelacht haben oder sie in mir Gänsehaut ausgelöst haben durch ihren Gesang oder die weisen Aussagen. Auch ich habe so manches von ihnen lernen dürfen. Bereits jetzt vermisse ich die strahlenden Gesichter, die mir morgens „Musungu-Musungu“ zurufen und winken.

 

Es war einfach eine grossartige Zeit, die ich nie vergessen werde. Ich bin Nadja & Mark einfach nur unendlich dankbar, dass sie mir diese Erfahrung ermöglicht haben. Für mich ist es extrem bemerkenswert, was die beiden mit so viel Herzblut aufgebaut haben und tagtäglich leisten. Ich stehe voll und ganz hinter der gesamten Organisation und möchte sie auf jeden Fall weiterhin unterstützen. Ich hoffe sehr auf ein Wiedersehen.

 

Alles Liebe für euch, Asante Sana 

Nadine

 

Weitere Bilder vom Freiwilligeneinsatz finden Sie auf unserer Facebook Seite.

Please reload

  • YouTube Social Icon
  • Instagram Social Icon
  • Facebook Social Icon

F O R E V E R   K I D S   K E N Y A

© 2015 Foreverkidskenya